Adipositas – Selbsthilfegruppe – Infoabend

Mittwoch den 13.04.2016 um 18:30 Uhr

Der Infoabend ist für Menschen mit deutlichem Übergewicht und deren Partner bzw. Lebensgefährten.

Neben einigen Informationen zu gesunder Ernährung geht es hauptsächlich darum, zu zeigen, wie eine Selbsthilfegruppe helfen kann zu einem gesünderen Gewicht zu kommen. Es geht um nachhaltige gesunde Gewichtsreduktion und mehr Lebensqualität.

Abnehmen ist für uns stark Übergewichtige verbunden mit Entsagungen, Enttäuschungen und Ping-Pong-Effekten.

Wir werden gemeinsam für jeden individuelle Wege erarbeiten, wie jeder durchhält, dabei mehr Lebensfreude empfindet und keinen Ping-Pong-Effekt befürchten muss.

Wir werden uns gegenseitig über eventuelle Krisen hinweghelfen und motivieren.

Ich werde mein Wissen und meine Erfahrungen zur Verfügung stellen und Tipps geben.

Am Infoabend werden wir einen Termin festlegen, wann und wie oft wir uns treffen wollen.

Ebenso gebe ich Termine für weitere Infoabende bekannt, an denen bestimmte Themen von mir präsentiert werden, wie zum Beispiel:

— Die Psychologie der Adipositas
— Grundlagen gesunder Ernährung beim Abnehmen
— Die Bedeutung von Bewegung beim Abnehmen
— Verschiedene Ernährungsformen, ihre Vorteile und Nachteile
— Die Funktion unseres Verdauungssystems und wie wir überhaupt zunehmen und abnehmen.

Der Infoabend und die Treffen finden statt in meinen Räumen:

Raabestraße 2, 63500 Seligenstadt

Am Mittwoch den 14. April 2016 um 18:30 Uhr.
Anmeldung, wenn möglich, bitte unter mail@beziehungsdoktor.com

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Was bedeutet lösungsorientierte Kurzzeittherapie?

Es gibt grundsätzlich zwei Hauptziele, die eine Therapie verfolgen kann:

1. Ursachenforschung, man hofft durch die Aufdeckung aller Umstände, die zum Problem geführt haben leichter aus dem Problem herausfinden zu helfen. Beispiele hierfür sind einige tiefenosychologischen Ansätze und auch die klassische Psychoanalyse.  Aber auch manche NLP Methoden und Hypnostethearpien können hier eingeordnet werden. Es gibt viele hoch wirksame ursachenorientierten Therapien. ICh nutze selbst bisweilen Methoden und Techniken aus diesem Umfeld.

2. Verbesserung der als gestört empfundenen Situation, das nennt man lösungsorientiert. Beispiele hierfür sind trainierende Verfahren, wie zum Beispiel die klassische Verhaltenstherapie oder auch  einiges aus NLP und Hypnosetherapie und viele moderne Verfahren. Ziel ist es, dem Klienten die Kontrolle und Selbstwirksamkeit für seine Gesundung zu vermitteln.

Wann immer ein lösungsorientierter Ansatz sich anbietet, bevorzuge ich das, da ich dabei erwarte schneller zu helfen. Mein großer Respekt gilt aber allen Therapievarianten, die helfen und ich bediene mich gerne nützlicher Methoden unterschiedlicher Bereiche.

Kurzzeittherapie

Viele Therapien dauern unterschiedlich lang. Das hat bisweilen, natürlich auch mit der Art der zu behandelnden „Krankheit“ zu tun, oft aber auch mit der Methode, der Philosophie der Therapieschulen und mit politischen Gegebenheiten. So sind im deutschen Gesundheitssystem, welches sich an der Bezahlung durch Krankenkassen und Privaten Krankenversicherungen orientiert, Therapieformen etabliert und üblich, die bisweilen sehr lange dauern.

Es gibt Menschen, die120 oder über 200 Therapiesitzungen hinter sich haben und es ist noch kein Ende der Therapie in Sicht. Das liegt bisweilen auch an den Vorgaben, wie die Kassen und Versicherer bezahlen.

Als Klient eines Heilpraktikers für Psychotherapie ist es die absolute Ausnahme, dass ein Patient Unterstützung einer Kasse oder Versicherung nutzen kann und die Anteile, welche im Einzelfall von Kassen und Versicherungen bezahlt werden sind in der Regel nicht ausreichend um die Kosten zu decken.

Auch deshalb wenden sich immer mehr Heilpraktiker für Psychotherapie schnelleren Methoden zu.

10 bis 40 Sitzungen, um ein Problem in den Griff zu bekommen, sind in meinem Umfeld übliche Therapiedauern. Das bezeinet man im Allgemeinen als kurz.

Ich benutze allerdings sehr oft auch Methoden, die erheblich schneller sind. Das setzt dann bisweilen extrem gründliche individuelle Vorarbeit von mir vorraus und die Sitzung kann sehr variabel in der Dauer sein. Nicht die üblichen 30-60 Minuten für eine Sitzung sondern es wird so lange zusammen gearbeitet, wie der Klient Fortschritte erzielen kann und der Therapeut durchhält. Es sind etwa 90% meiner Therapien mit ein bis drei Sitzungen erfolgreich. Man nennt das auch „Ultra-Kurzzeit-Therapien“.

Dort wo es sich anbietet zur Stabilisierung des Erfolges ein Coaching folgen zu lassen biete ich das selbstverständlich an.